Fliegerhorst Eschborn

 

Wir befassen uns auf den folgenden Seiten mit der Geschichte des ehemaligen Flugplatzes in Eschborn, von der einstigen Planung der deutschen Wehrmacht bis Heute und versuchen so die noch existierenden Informationen geeignet zusammenzufassen und interessierten Nutzern zur Verfügung zu stellen. Die Website dazu wurde unter dem Namen "Fliegerhorst-Eschborn" erstellt, auch wenn der Platz streng genommen eher ein Einsatzhafen war. Von der Bauverwaltung des Luftgaukommandos XII mit Stand Juli 1943, wurde der Platz als E-Hafen (Einsatzhafen I. Ordnung) geführt.1

In älteren Plänen und in Archiven wird der Platz dagegen oft nur als Flugplatz bezeichnet.

 

Durch ständige Recherche versuchen wir diese Seiten noch zu erweitern und nehmen dazu auch gerne ihre Anregungen, Hinweise, Informationen und Bilder entgegen, um sie an geeigneter Stelle zu integrieren. Verwenden Sie dazu bitte das Kontaktformular. Jede Anmerkung ist willkommen!

 

 

 
 

Besonderer Dank gilt Ferdinand Klischat, der seine gesammelten Informationen, Bilder und Kontakte zu Zeitzeugen zur Verfügung gestellt hat, um diese Webseite noch interessanter zu gestalten. Somit erhält man jetzt in dem Abschnitt Luftwaffe, einen sehr guten Überblick über die Kommandantur, sowie das Aussehen, die Anordnung der Baracken und weiterer Details.

 

 

Außerordentlichen Dank auch an J. Lenhart. 

J. Lenhart hat zu Zeiten der Funk- Empfangsstelle über 20 Jahre im ehemaligen Hangar #4 auf dem alten Flugplatzgelände gewohnt und für diese Webseite Bilder aus dem Familienalbum aus der Zeit von damals zur Verfügung gestellt. 

Von ihm stammt auch ein großer Teil der Informationen, die auf der Seite Funkstelle Eschborn verarbeitet wurden. Eigene Eindrücke von dem Gelände, die ich selbst ab 1976 sammeln konnten wurden so bestätigt bzw. noch ergänzt.

 

1Vielen Dank an Jürgen Zapf für diese Information.

 

 

Google

Suche in Fliegerhorst-Eschborn

 

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© 2017 - 2020, Fliegerhorst-Eschborn.de